DSGVO




INFORMATIONSKLAUSEL

FABB Sp. z o.o. Gemäß Art. 13 Abs. 1 und Abs. 2 der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (allgemeine Datenschutzverordnung), im Folgenden: DSGVO, informieren wir, dass: 1. Der Administrator der personenbezogenen die Gesellschaft Fabb Sp. z o.o. Al. Armii Krajowej 175, 43-300 Bielsko Biała, eingetragen im Bezirksgericht Bielsko Biała, VIII Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000668648, Steuernummer NIP: 9372691985, REGON: 366806136, BDO 000055654, Stammkapital PLN 4.000.000, ist. Im Folgenden als ADO bezeichnet.

2. Ihre personenbezogenen Daten werden geschützt und verarbeitet, um mit Ihnen Korrespondenz zu dem betroffenen Fall zu führen und den Fall zu bedienen, sowie zum Zweck der eventuellen Geltendmachung der Ansprüche oder Verteidigung gegen solche Ansprüche – die Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse von ADO gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO – das heißt, die Behandlung der durch das Formular angemeldeten Fällen, Führung der Korrespondenz mit den interessierten Parteien und die Bearbeitung der von ihnen gemeldeten Angelegenheiten.

3. Ihre personenbezogenen Daten werden für die Zeit gespeichert, die zur Erreichung des Ziels erforderlich ist, wobei deren Eignungsbewertung systematisch kontrolliert wird. Der Zeitraum der Verarbeitung personenbezogener Daten kann jeweils um eine Verjährungsfrist der Ansprüche verlängert werden, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein wird, um mögliche Ansprüche geltend zu machen oder sich gegen solche Ansprüche von ADO zu wehren.

4. Die Bereitstellung Ihrer persönlicher Daten ist freiwillig.

5. Ihre Daten werden auf der Grundlage des Vertrags oder der Handlungen auf Ihr Verlangen vor dem Vertragsabschluss verarbeitet (GSDVO Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b), um:

a. den Verkaufs-/Einkaufsprozess durchzuführen und sie werden für den Zeitraum vor dem Vertragsschluss und den Zeitraum der Vertragserfüllung gespeichert;

b. Beschwerden, Reklamationen und Anträge zu bearbeiten und werden ab dem Zeitpunkt der Beendigung der Angelegenheit für drei Jahre lang aufbewahrt.

6. Ihre Daten können auf der Grundlage rechtlich begründeter Interessen des Administrators verarbeitet werden (GSDVO Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f), um:

a. den Verkaufs-/Einkaufsprozess durchzuführen und das entsprechende Bearbeitungsniveau sicherzustellen und wird nach der Entwicklung des Endprodukts anonymisiert;

b. Prüfungs- und Kontrolltätigkeiten durchzuführen und werden nach Beendigung der Tätigkeiten fünf Jahre lang aufbewahrt;

c. eventuelle Ansprüche festzustellen und geltend zu machen oder sich gegen Ansprüche wehren, und sie werden während der gesamten Dauer des Verfahrens oder der Verjährungsfrist für Ansprüche aufbewahrt;

d. Inkasso und Vollstreckung von Forderungen und werden für einen Zeitraum von 10 Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres aufbewahrt, in dem die Forderung beglichen wurde.

7. Ihre Daten können im Zusammenhang mit der Erfüllung der dem Administrator auferlegten Verpflichtungen verarbeitet werden (GSDVO Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c), für den Zweck und im Umfang, der zur Erfüllung der Verpflichtungen aus Steuervorschriften über die Rechnungslegung erforderlich ist.

8. Ihre personenbezogenen Daten können zur Verfügung gestellt werden: a. Unternehmen, die Rechnungslegungsdienstleistungen erbringen, Rechnungen ausstellen und Verträge abrechnen, die Bedienungsqualität überprüfen, Forderungen einfordern, Rechts- und Analysedienstleistungen erbringen; b. Lieferanten der IT-Systeme und IT-Leistungen; c. Postbetreiber und Kuriere; d. Behörden, die berechtigt sind, Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zu erhalten.

9. Sie haben das Zugriffsrecht auf die Daten und das Recht, ihre Berichtigung, Löschung, Verarbeitungseinschränkungen zu verlangen, das Recht auf Datenübertragung und das Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung sowie das jederzeitige Widerrufsrecht zu verlangen, ohne Beeinträchtigung der Rechtmäßigkeit mit dem Verarbeitungsrecht, das auf der Grundlage der Zustimmung vor ihr Widerruf durchgeführt wurde.

10. Sie haben das Recht, beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, der sich mit dem Schutz personenbezogener Daten befasst, eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt. Kontaktangaben der Aufsichtsbehörde: Büro des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten Stawki 2, 00-193 Warszawa. Tel. 22 531 03 00, https://www.uodo.gov.pl/pl/p/kontakt

11. Ihre persönlichen Daten unterliegen keiner Profilierung.

12. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten durch Sie ist freiwillig und die Folge der fehlenden Bereitstellung von Daten, die von fabb Sp. z o.o. erforderlich sind, ist die fehlende Möglichkeit der Realisierung des Vertragsgegenstands.

Rückkehr zur Startseite